Get Das mittelniederdeutsche Theophilus-Spiel: Text Ubersetzung PDF

By André Schnyder

ISBN-10: 3110221470

ISBN-13: 9783110221473

Die Publikation der drei niederdeutschen Versionen des Theophilus-Spieles aus dem 15. Jahrhundert basiert auf der revidierten variation Robert Petschs; dabei erlaubt es die Texteinrichtung, erstmals die verwandten Fassungen H und S muhelos parallel zu lesen. Den Zugang zum Originaltext ebnen die gegenubergestellte, mit einem ausfuhrlichen Sprach- und Sachkommentar verknupfte Ubersetzung ebenso wie der Schlussteil, der in die Stoffgeschichte und die literarische Gestaltung des Spiels einfuhrt und daruber hinaus die gesamte heute bekannte ikonographische culture in einem Literaturbericht prasentiert.

Show description

Read Online or Download Das mittelniederdeutsche Theophilus-Spiel: Text Ubersetzung Stellenkommentar (Quellen Und Forschungen) PDF

Best german books

Dialyse und Nephrologie fur Fachpersonal 3. Auflage by Rainer Nowack, Rainer Birck, Thomas Weinreich PDF

Der Band versammelt alles Wissenswerte rund um die Versorgung von Dialysepatienten und Nierenkranken: pflegerische Aufgabenbereiche, Ern? hrungsempfehlungen bei Dialysepflicht, Planung und agency der Arbeitsabl? ufe in Dialyseeinrichtungen, Nierentransplantation. Verst? ndlich geschrieben und mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Merks?

Additional info for Das mittelniederdeutsche Theophilus-Spiel: Text Ubersetzung Stellenkommentar (Quellen Und Forschungen)

Sample text

Ich werde darum etwas tun, müsste ich auch wie ein Kranich daherkommen, was mir schwer erträglich ist. Nun auf, ich werde das alles wagen, und wäre es für mich auch zu verhängnisvoll. Wüsste ich einen Teufel hier so in der Nähe 26 Die Texte und ihre Übersetzung Text H 30 35 40 By my hir up erden, Syn eghen wolde ik werden. Ik wolde ome beden ere* Nu vnde jummer mere, Groter, wan ik Gode dede, Dat he my hulpe dar mede, Dat ik worde eyn so rike man, Dat ik mochte weder stan Dem biscope vnde den heren* Vnde alle den, de myne weder saten weren.

SATANAS DICIT: Nu en twyuele nycht eyn har*, Ik segghe dy dat vor war: Wes du begherest eyn, Des scholtu hebben twey. Dat* loue yk dy an dyne hant, Ik wyl dy gheuen nen durer pant. THEOPHELUS DICIT: Ik wyl yd allent waghen. Wente yk mot in alle mynen daghen Jummer syn vorloren; Ik were beter vngheboren! Nu wyl64 yk scryuen ane torne. ________________ 61 62 63 64 T-Initiale fehlt (Krobisch). waghen fehlt in Hs. to eneme] dazwischen eme gestrichen. wyl] wyk Hs. Übersetzung der Fassungen H und S 43 Übersetzung H THEOPHILUS SAGTE: So sage mir öffentlich zu bei der höllischen Heerschar, dass du mir so viel Besitz geben wirst, dass ich ein herrenmässiges Leben führen kann, und [dass du] mich zu einem Herrn machen wirst, 155 so dass man mir Ehre erweist.

Ghe koren wart ik to eynem biscope. Text S 175 180 185 190 Ik byn gheheten Theophelus, Myne klaghe kundeghe yk jw aldus: Ik was gheheyten eyn ryker* man, An papen kŭnst konde jk my wol vorstan Vnde an werlyken saken. Ik konde ok wol recht maken, Ik konde recht vorkeren. Ik was weldych by den heren; Sprak yk hyr edder dar, It was recht edder war*, Neman dorste my straffen, Id weren leyghen edder papen. Neman konde my ghelyken – Noch de armen ofte de ryken – An kloken rade vnde an wyzen synnen, Der yk hadde wele bynnen, Noch dar an dat yk hope*.

Download PDF sample

Das mittelniederdeutsche Theophilus-Spiel: Text Ubersetzung Stellenkommentar (Quellen Und Forschungen) by André Schnyder


by Ronald
4.4

Rated 4.61 of 5 – based on 49 votes