Read e-book online Emil Fischer PDF

By Dr. sc. nat. Horst Remane (auth.)

ISBN-10: 3322006271

ISBN-13: 9783322006271

ISBN-10: 3322867005

ISBN-13: 9783322867001

Show description

Read or Download Emil Fischer PDF

Similar introduction books

T. W. Anderson's An Introduction to Multivariate Statistical Analysis (Wiley PDF

Perfected over 3 variations and greater than 40 years, this box- and classroom-tested reference:* makes use of the tactic of extreme probability to a wide quantity to make sure average, and sometimes optimum methods. * Treats all of the simple and significant subject matters in multivariate data. * provides new chapters, besides a couple of new sections.

Download e-book for iPad: Introduction to analytical gas chromatography by Raymond Peter William Scott, John A. Perry

Overlaying the foundations of chromatographic separation, the chromatographic technique from a actual chemical standpoint, instrumentation for acting analyses, and operational techniques, this moment version bargains info wanted for the winning perform of gasoline chromatography. It includes examples of accessible equipment, detectors, columns, desk bound stages and working stipulations.

Download PDF by Prof. Dr. Michael Kohler, Dr. Wolfgang Fritzsche(auth.): Nanotechnology: An Introduction to Nanostructuring

Content material: bankruptcy 1 creation (pages 1–11): bankruptcy 2 Molecular fundamentals (pages 13–31): bankruptcy three Microtechnological Foundations (pages 33–85): bankruptcy four guidance of Nanostructures (pages 87–148): bankruptcy five Nanotechnical constructions (pages 149–209): bankruptcy 6 Characterization of Nanostructures (pages 211–224): bankruptcy 7 Nanotransducers (pages 225–269): bankruptcy eight Technical Nanosystems (pages 271–282):

Additional resources for Emil Fischer

Example text

149 A] und unter deren Pflege auch die drei Söhne von Agnes und Emil Fischer, Hermann, Walter und Alfred, aufgewachsen sind. Hermann wurde am 16. Dezember 1888 geboren. Er studierte wie sein Vater Chemie. Nach dem Studium in Berlin und Jena, wo er auch 1912 bei Ludwig Knorr promoviert worden ist, arbeitete er an der Universität Berlin, im Institut seines Vaters. Unterbrochen wurde seine Tätigkeit durch den ersten Weltkrieg. Zwischen 1922 und 1932 hatte Hermann Fischer den Status eines Privatdozenten.

R 61 Nucleoside sind Verbindungen, die aus einem Monosaccharid und einer heterocyclischen Base (z. B. einer Purinbase) bestehen, wobei beide über eine glycosidische Bindung miteinander verknüpft sind. Nucleotide sind "phosphorylierte" Nucleoside, in denen eine Hydroxylgruppe der Zuckerkomponente mit Phosphorsäure verestert ist. Fischer konnte zusammen mit Burckhardt Helferich durch Umsetzung von Tetraacetylbromglucose mit den entsprechenden Basen (oder Derivaten dieser Basen) die Nucleoside folgender Purine herstellen: Theophyllin, Theobromin, tlypoxanthin, Xanthin, Hydroxycoffein, Guanin und Adenin.

Aus Strukturbetrachtungen kam er zu dem Schluß, daß auch hier zwei stereoisomere Formen existieren müssen. 1894 konnte Willem AIberda van Ekenstein beide Formen erstmals isolieren. 1894 führte dann Fischer die oben bereits verwendeten Bezeichnungen a- bzw. ß-Glykosid ein. Später (1901) hat er für die beiden Methyl- 0glucoside folgende Formeln angegeben, ohne jedoch unterscheiden zu können, "welche von ihnen dem a-Methylglucosid entspricht" [A 4, S. 88]: r eH 3O- (;I - H - ~ - OCH3 H-C - OH I HO-C-H I H- CI H-C - OH I H2 C - OH i 0 H H- C- OH I HO-C - H H-CI -- .

Download PDF sample

Emil Fischer by Dr. sc. nat. Horst Remane (auth.)


by George
4.4

Rated 4.95 of 5 – based on 36 votes