Reinhold Sackmann's Lebenslaufanalyse und Biografieforschung: Eine Einführung PDF

By Reinhold Sackmann

ISBN-10: 3531196332

ISBN-13: 9783531196336

ISBN-10: 3531196340

ISBN-13: 9783531196343

Lebenslaufanalyse und Biografieforschung haben sich in den letzten Jahrzehnten zu einem zentralen device der Untersuchung von Individualisierung in dynamischen Gesellschaften entwickelt. Der Band erläutert die wichtigsten Theorien auf diesem Gebiet (Generation, adjust, Biografie, Institutionalisierung). Die qualitativen und quantitativen Methoden in diesem Feld werden anhand von Beispielen ausführlich vorgestellt. Ein umfassender Überblick zum Stand der empirischen Lebenslauf- und Biografieforschung in den Feldern Bildung, Arbeit, Familie, Paarbildung, Gesundheit, Altern und Vermögen wird gegeben und diskutiert. Mittels praktischer Aufgaben werden facettenreiche Anwendungsbezüge hergestellt. Der Band eignet sich für Lehre, Selbststudium und Praxis.

Show description

Read or Download Lebenslaufanalyse und Biografieforschung: Eine Einführung PDF

Similar marriage & family books

Download PDF by Martha Bailey: Polygamy in the Monogamous World: Multicultural Challenges

Polygamy and plural marriage became front-and-center matters in Europe, Canada, and the USA, significantly on spiritual fronts: between a few splinter teams of the Church of Jesus Christ of Latter-Day Saints and in Islam. Polygamy within the Monogamous global: Multicultural demanding situations for Western legislations and coverage takes either teams under consideration because it offers a cautious exam of felony polygamy in non-Western nations and plural unions in North the United States.

Download e-book for kindle: Family and Sexuality in French History by Robert Wheaton, Tamara K. Hareven

A person who's focused on the nature of relations existence long ago would definitely locate a lot of curiosity during this ebook. Written by means of distinct French and American historians, relations and Sexuality in French heritage contributes both to the knowledge of the French relatives specifically and to the research of the kin quite often.

Download e-book for iPad: Working-Class Lesbian Life: Classed Outsiders by Yvette Taylor

This can be an unique research of girls self-identified as working-class and lesbian, displaying the importance of sophistication and sexuality of their biographies, daily lives and identities. It presents perception, a critique of queer conception and an empirical interrogation of the embodied, spatial and fabric intersection of sophistication and sexuality.

Additional info for Lebenslaufanalyse und Biografieforschung: Eine Einführung

Sample text

Eine geringere biografische Kompetenz zur Erlangung einer Erwerbstätigkeit gesellschaftlich abverlangt als in der gegenwärtigen Arbeitsmarktgesellschaft in Deutschland (Wingens 2000). Während man in der DDR einen großen biografischen Aufwand treiben musste, wenn man nicht erwerbstätig sein wollte, ist dagegen in der bundesdeutschen Gegenwartsgesellschaft die Erlangung bereits einer gewöhnlichen Erwerbsarbeit mit spürbaren biografischen Anstrengungen verbunden (Schiek 2012). Unabhängig vom Grad der gesellschaftlich erwarteten Individualisierung setzt sich Theoretische Konzepte der Lebenslaufanalyse und Biografieforschung 55 biografische Kompetenz jeweils aus zwei miteinander zu verbindenden Polen zusammen: den gesellschaftlichen Erwartungen, die an das Individuum herangetragen und verinnerlicht werden, und den individuellen Handlungsweisen und Fertigkeiten, die das Individuum im Laufe seines Lebens entwickelt.

Alle Regelungen dieser Art beziehen sich im Kern auf biologisches Alter, was mit Mess- und Aushandlungsaufwand verbunden ist. Für einige Handlungsbereiche gibt es dabei starke Interessenten am Zustandekommen von Normen, die aber häufig nicht über die Macht verfügen, diese Normen durchzusetzen. B. B. Bildung, Beruf) zum Ausdruck kommt. Ausgehend von den Vereinigten Staaten in den 1950er Jahren, und durchaus auch angeregt durch diese soziologischen Unterscheidungen (Bytheway 2005), entwickelte sich eine Antidiskriminierungsgesetzgebung, die inzwischen in der angloamerikanischen Rechtskultur, aber auch in der Rechtssprechung des Europäischen Gerichtshofes, einen hohen Stellenwert einnimmt (Macnicol 2006; Fredman/Spencer 2003).

Das „interpretative Paradigma“, insbesondere der symbolische Interaktionismus im Gefolge von Mead, die Phänomenologie von Schütz und die Ethnomethodologie Garfinkels. Auf die bei der Biografieforschung eingesetzten methodischen Instrumente zur Erfassung subjektiver Sinnstrukturen, wie das narrative Interview, 54 Theoretische Konzepte der Lebenslaufanalyse und Biografieforschung die objektive Hermeneutik oder Idealtypen, wird in einem späteren Kapitel noch genauer eingegangen. Exemplarisch sei anhand eines Aufsatzes von Hermanns (1988) das Konzept Biografie erläutert.

Download PDF sample

Lebenslaufanalyse und Biografieforschung: Eine Einführung by Reinhold Sackmann


by Steven
4.5

Rated 4.12 of 5 – based on 17 votes