Posttraumatische Belastungsstorungen, 3. Auflage by Andreas Maercker PDF

By Andreas Maercker

ISBN-10: 3540884882

ISBN-13: 9783540884880

Gewalt, Katastrophen oder Todesf?lle im nahen Umfeld – solche extremen Erfahrungen k?nnen zu einer posttraumatischen Belastungsst?rung (PTSD) f?hren. Menschen mit PTSD leiden unter psychischen und psychosomatischen Symptomen, die auch noch Jahre sp?ter auftreten k?nnen. Das Buch behandelt alle Aspekte rund um die PTSD und ist in der 3., ?berarbeiteten und erweiterten Auflage nicht mehr nur ein Therapiebuch, sondern ein umfassendes Handbuch mit einem ausf?hrlichen Grundlagenteil, zahlreichen neuen Kapiteln und einem aktualisierten Therapieteil.

Show description

Read or Download Posttraumatische Belastungsstorungen, 3. Auflage PDF

Similar german books

Rainer Nowack, Rainer Birck, Thomas Weinreich's Dialyse und Nephrologie fur Fachpersonal 3. Auflage PDF

Der Band versammelt alles Wissenswerte rund um die Versorgung von Dialysepatienten und Nierenkranken: pflegerische Aufgabenbereiche, Ern? hrungsempfehlungen bei Dialysepflicht, Planung und agency der Arbeitsabl? ufe in Dialyseeinrichtungen, Nierentransplantation. Verst? ndlich geschrieben und mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Merks?

Extra resources for Posttraumatische Belastungsstorungen, 3. Auflage

Example text

26 Kapitel 2 · Symptomatik, Klassifikation und Epidemiologie 2 eine solche Zuordnung erklärt werden können, so dass diese Klassifikationsüberlegungen heute veraltet sind. Wenn im Folgenden die Gründe für die Zuordnung zu den Angst- bzw. Belastungsstörungen beschrieben werden, sollen zugleich auch relevante weitere Störungen aus diesen Kategorien kurz gekennzeichnet werden. gen eines PTBS-Vollbildes oder einer subsyndromalen Störung gravierendes Vermeidungsverhalten auftritt, z. B. die Phobie, ein Fahrzeug zu führen oder mitzufahren (7 Kap.

B. Suizidalität, Selbstverletzung). Störungen der Sexualität und exzessives Risikoverhalten Somatisierungsphänomene Häufige psychogene Beeinträchtigungen bzw. manifeste Krankheiten, z. B. Verdauungsstörungen, chronische Schmerzen, kardiopulmonale Symptome, Konversionssymptome und sexuelle Symptome Kognitive Veränderungen von Aufmerksamkeit und Bewusstsein Dissoziative Symptomatik: anhaltende Aufmerksamkeitsstörungen und wiederholte psychogene Bewusstseinstrübungen. Ausgeprägte und häufige Amnesien und zeitweises Depersonalisationserleben Interpersonelle Veränderungen Unfähigkeit zur gleichberechtigten partnerschaftlichen Interaktion.

Soziokognitive Veränderungsmuster Verlust früherer Orientierungen, Hoffnungen, Motivstrukturen und persönlichkeitsstabilisierender Überzeugungen D. Funktionelle Beeinträchtigungen Entspricht analogem Kriterium bei allen DSM-Störungsdefinitionen 24 Kapitel 2 · Symptomatik, Klassifikation und Epidemiologie 2 Van der Kolk (2005) gibt in einer Übersicht genauere Operationalisierungen für die einzelnen Kriterien, wie sie in strukturierten klinischen Explorationen genutzt werden können. Der Begriff des Entwicklungstraumas ist gut geeignet, neurobiologische und entwicklungspsychologische Erklärungsmodelle für die Phänomenologie und die Ätiologie dieser Störungsform zusammenzuführen.

Download PDF sample

Posttraumatische Belastungsstorungen, 3. Auflage by Andreas Maercker


by George
4.1

Rated 4.59 of 5 – based on 44 votes