New PDF release: PR-Beratung: Theoretische Konzepte und empirische Befunde

By Ulrike Röttger, Sarah Zielmann

ISBN-10: 3531169556

ISBN-13: 9783531169552

Systematisches Wissen über die Strukturen und Prozesse der PR-Beratung liegt aus der kommunikationswissenschaftlichen Forschung bislang nicht vor. Der Band setzt an dieser Wissenslücke an. Er umfasst unterschiedliche theoretische Erörterungen sowie erste Bausteine einer eigenen Theorie der PR-Beratung. Auf foundation empirischer Studien werden verschiedene Facetten der Beratungspraxis und der Beratungsbranche diskutiert: Erfolgskriterien von PR-Agenturen und Kunden werden ebenso beleuchtet wie das Wissensmanagement in PR-Agenturen, Typen von PR-Dienstleistern in der Politik, Genderaspekte in der PR-Beratung sowie die Rolle von Vertrauen in der Zusammenarbeit zwischen Beratern und Klienten.

Show description

Read Online or Download PR-Beratung: Theoretische Konzepte und empirische Befunde PDF

Similar german books

Dialyse und Nephrologie fur Fachpersonal 3. Auflage by Rainer Nowack, Rainer Birck, Thomas Weinreich PDF

Der Band versammelt alles Wissenswerte rund um die Versorgung von Dialysepatienten und Nierenkranken: pflegerische Aufgabenbereiche, Ern? hrungsempfehlungen bei Dialysepflicht, Planung und corporation der Arbeitsabl? ufe in Dialyseeinrichtungen, Nierentransplantation. Verst? ndlich geschrieben und mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Merks?

Extra resources for PR-Beratung: Theoretische Konzepte und empirische Befunde

Example text

So selbstverständlich und häufig der Terminus PR-Beratung in der Praxis verwendet wird, so ungeklärt ist er in der PR-Forschung. So ist weder der Beratungsbegriff mit Blick auf den Anwendungsbereich PR inhaltlich aufgearbeitet noch werden Aspekte der PR-Beratung konzeptionell aufgegriffen (vgl. Röttger 2006). Gerade in Anbetracht der steigenden Inanspruchnahme interner wie externer PR ist es aber erforderlich, deren unterschiedlichen Funktionen und Leistungen hinreichend zu differenzieren. 2009).

Eine aktuelle Befragung in Österreich von über 200 Unternehmen, die mit PR-Agenturen zusammenarbeiten, zeigt beispielsweise, dass Agenturen dort quasi als verlängerte Werkbank zu betrachten sind: Über die Hälfte der Auftraggeber entwickelt PR-Konzepte selbst und nur ein geringer Teil erarbeitet sie zusammen mit der Agentur (9%) bzw. lässt das PR-Konzept allein durch die Agentur entwickeln (6%) (vgl. Jurik 2008: 60); die Agenturen dienen hier in erster Linie zur Ausführung bereits ausgearbeiteter Konzepte.

Dies gilt auch für Analysen zu Vertrauen im Kontext von Organisationen und ihrer internen und externen Kommunikation3. Erste Hinweise auf Risikopotenziale in der PR-Beratung kann eine Untersuchung von Reinhold Fuhrberg zu den Konfliktthemen und -potenzialen zwischen Beratern und Klienten liefern. ). Er ermittelte in einer qualitativen Befragung von 37 PR-Beratern folgende zentrale Konfliktpunkte: Häufig wechselnde Kundenberater, überzogene Honorarforderungen, gute Präsentation – aber schlechte Umsetzung, Überziehen von Budgets, Nichteinhaltung von Zusagen und Deadlines sowie unklare Rechnungen (vgl.

Download PDF sample

PR-Beratung: Theoretische Konzepte und empirische Befunde by Ulrike Röttger, Sarah Zielmann


by David
4.4

Rated 4.62 of 5 – based on 21 votes