Download PDF by Lars Eric Kroll: Sozialer Wandel, soziale Ungleichheit und Gesundheit: Die

By Lars Eric Kroll

ISBN-10: 3531168037

ISBN-13: 9783531168036

In den letzten 20 Jahren wurden die sozialen Sicherungssysteme des deutschen Sozialstaats grundlegend umgestaltet. Ziel battle es, ihre nachhaltige Finanzierung auch angesichts der demographischen Alterung und einer anhaltend hohen Arbeitslosigkeit zu gewährleisten. Im Buch wird dargestellt, dass sich im Zuge dieser gesellschaftlichen Veränderungsprozesse soziale und gesellschaftliche Ungleichheiten in Deutschland ausgeweitet haben. Arbeitslose Frauen und Männer waren davon besonders betroffen. Sie laufen in Gefahr, nicht nur materiell, sondern auch gesundheitlich den Anschluss an die erwerbstätige Bevölkerung zu verlieren.

Show description

Read Online or Download Sozialer Wandel, soziale Ungleichheit und Gesundheit: Die Entwicklung sozialer und gesundheitlicher Ungleichheiten in Deutschland zwischen 1984 und 2006 PDF

Similar german books

Download PDF by Rainer Nowack, Rainer Birck, Thomas Weinreich: Dialyse und Nephrologie fur Fachpersonal 3. Auflage

Der Band versammelt alles Wissenswerte rund um die Versorgung von Dialysepatienten und Nierenkranken: pflegerische Aufgabenbereiche, Ern? hrungsempfehlungen bei Dialysepflicht, Planung und agency der Arbeitsabl? ufe in Dialyseeinrichtungen, Nierentransplantation. Verst? ndlich geschrieben und mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Merks?

Extra resources for Sozialer Wandel, soziale Ungleichheit und Gesundheit: Die Entwicklung sozialer und gesundheitlicher Ungleichheiten in Deutschland zwischen 1984 und 2006

Example text

Durch die Kombination der sozialen und arbeitsbezogenen Integration ergeben sich gesellschaftliche Zonen, in denen die Akteure unterschiedlich stark in soziale Zusammenhänge eingebunden sind. Die Lage der Akteure wird dabei vor allem durch ihre Anbindung an den Arbeitsmarkt bestimmt. Hier werden stabile und prekäre Beschäftigung sowie der Ausschluss aus 37 Neben der soziologischen Theorie gibt es auch zur Armutsforschung eine Verbindung. Diese vollzog bereits früh einen Perspektivwechsel von absoluter materieller Armut hin zu relativer sozialer Benachteiligung (Townsend 1993) und zu mangelnden Verwirklichungschancen (Sen 1983).

Die Lebenszufriedenheit wurde bereits von anderen Autoren als verknüpfendes Element zwischen der sozialen Nutzenproduktion und sozialepidemiologischen Erklärungsmodellen vorgeschlagen (Ormel et al. 1997). Aufbauend auf den von Esser postulierten Grundbedürfnissen nach physischem Wohlbefinden und sozialer Wertschätzung sollte sich der Grad der Befriedigung dieser beiden Bedürfnisse letztlich im Allgemeinen auch in den Antworten der Menschen auf diese Frage wiederfinden. Während Armut zweifelsohne die Negation von Wohlstand ist, lässt sich ein entsprechendes Zwischengut für Zufriedenheit, das mehr als die Abwesenheit von Zufriedenheit ist, nur schwer finden.

Der Besitz dieser Kapitalformen bestimmt die Handlungsfähigkeit der Akteure und deren Position im Feld. Soziale Felder grenzen sich durch unterschiedliche Kapitallogiken voneinander ab. 28 Seine Klassentheorie beschreibt die übergeordnete Struktur sozialer Ungleichheit, dieses „Modell des sozialen Raums“ ist den einzelnen Feldern übergeordnet und wirkt sich tendenziell auch auf die Hierarchien innerhalb der sozialen Felder aus. Positionen innerhalb der Struktur werden nach Kapitalvolumen und Kapitalstruktur29 der Akteure zugewiesen (Bourdieu 1985, S.

Download PDF sample

Sozialer Wandel, soziale Ungleichheit und Gesundheit: Die Entwicklung sozialer und gesundheitlicher Ungleichheiten in Deutschland zwischen 1984 und 2006 by Lars Eric Kroll


by Robert
4.2

Rated 4.57 of 5 – based on 33 votes